PROJEKTBESCHREIBUNG

bauherrWISTA Management GmbH
wettbewerb1.Preis
hnf6.220 qm
bgf12.500 qm
gesamtkosten30,4 Mio €

Der Neubau des Zentrums für Mikrosysteme und Materialen bildet ausgehend vom auf beiden Seiten von Straßen begrenzten Grundstück und der einzubeziehenden Grünzone eine eigenständige Baukörperfigur. Folgende Punkte sind hierbei wesentlich für eine nachhaltige Lösung der Entwurfsaufgabe im Hinblick auf Ökonomie, Ökologie und soziale Aspekte: Die Grünzone mit ihrem wilden Baumbewuchs bildet zusammen mit der sich hierhin orientierenden transparenten Eingangshalle den Auftakt zum Gebäude und lässt so eine eigene Identität innerhalb des Campus entstehen. Es werden klare Gebäudekanten sowohl zur Grünzone als auch der beiden Straßenfronten gebildet. Der Entwurf zieht sich nicht in das Grundstück zurück sondern bildet entlang der Straßenräume viergeschossige Baukörper. Die gläserne Ost-West-Halle erschließt das Grundstück in der gesamten Tiefe und ermöglicht als Passage Zugangsmöglichkeiten von beiden Straßenseiten. Die Mietermodule binden jeweils über die Pausen- und Umkleideräume an die Ost-West-Halle an. Hierdurch wird die Halle neben der Treppenverbindung und den Aufzügen zu einem lebendigen Ort der Begegnung. Die kammartige Struktur der vier Gebäudetrakte gliedert die Baumassen und führt zur einfachen Auffindbarkeit der einzelnen Module innerhalb der Gesamtstruktur.