PROJEKTBESCHREIBUNG

bauherrLand Brandenburg
wettbewerbÖPP-Verfahren
hnf9.682 qm
bgf16.055 qm
gesamtkosten33,9 Mio €

Der Neubau dieses Bürokomplexes dient der Unterbringung mehrerer Landesministerien und liegt im historischen Zentrum der Potsdamer Altstadt. Der vorgeschlagene Gebäudeentwurf  ist in seiner Gestaltung der Tradition der Potsdamer Baukultur verpflichtet. Er interpretiert den heiteren Klassizismus zahlreichen Potsdamer Bauten des Barock und Klassizismus auf   zeitgenössische Art. Die Baumasse fügt sich durch die plastische Gestaltung der vertikal gegliederten Fassaden mit farbigen Putzflächen und Gesimsen harmonisch in den Kontext ein. Die Maßstäblichkeit der umgebenden Bebauung wird aufgenommen. Das Bürogebäude wird über ein zentrales Atrium erschlossen. Das Gebäude besitzt ein sehr günstiges A/V Verhältnis und unterstützt so den angestrebten Passivhausstandart durch seine Geometrie.